Katzenstreu Test, Bewertung & Vergleich – Das beste Katzenstreu 2021 – Testsieger im Warentest

katzenstreu test Wer einen Stubentiger zu Hause hat, möchte sicherlich, dass es dem kleinen Liebling an nichts fehlt. Ein wesentlicher Punkt ist dabei die Katzentoilette, die stets sauber und ordentlich sein sollte.

Nicht nur der passende Platz, sondern auch das passende Streu spielt dabei eine große Rolle. Es gibt viele unterschiedlichen Arten auf dem Markt zu finden. Für welche Marke und für welche Variante soll man sich als Katzenhalter nun entscheiden? Worauf sollte man genau achten und worin liegen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Streu?

Katzenstreu Test und Vergleich: Bestenliste 2021

Verschiedene Katzenstreu-Produkte und ihre Vorteile – Unsere TOP 5 Testsieger.

Platz 1: Cats Best Original

Angebot
Cat's Best Original Katzenstreu, 40 Liter
  • Ökologisch: aus 100 % reinen Pflanzenfasern
  • Super sparsam: Grundfüllung reicht 4 – 6 Wochen
  • Abfall-Klumpen über normale Haushaltstoilette entsorgen (Bitte beachten Sie dazu die örtlichen Entsorgungsvorschriften)
  • Kompostierfähig und zu 100% biologisch abbaubar
  • Klumpend

Lange Zeit als Cats Best Öko Plus bekannt, heißt dieses Katzenstreu jetzt Cats Best Original. Es ist ein rein pflanzliches und somit ein natürliches Produkt. Das Katzenstreu besteht aus nachwachsenden Naturstoffen, das sind technologisch veredelte Aktiv-Holzfasern. Diese Fasertechnik gilt als sehr geruchsbindend, die Aktiv-Holzfasern nehmen die Gerüche und die Feuchtigkeit sofort auf und kapseln sie ein. Das schont auch die empfindlichen Katzennasen – und ist nicht zuletzt auch für den Menschen angenehmer. Außerdem von Vorteil für die Stubentiger: Cats Best Original strapaziert die Pfoten nicht, sondern die Pflanzenfasern sind besonders zart.

Cats Best Original ist ein klumpendes Katzenstreu und sehr ergiebig. Durch die Ergiebigkeit entsteht weniger Abfall. Gegenüber seinem Eigenvolumen verfügt es über eine bis zu 700-prozentige Feuchtigkeitsaufnahme, was dieses Katzenstreu außerordentlich saugfähig macht.

Zusammenfassend bietet Cats Best Original folgende Vorteile. Es ist ausgesprochen ergiebig, laut Herstellerangaben bis zu drei Mal mehr als herkömmliche Produkte. Cats Best Original kommt ohne künstliche Zusätze aus und ist somit kompostierbar. Dieses Katzenstreu ist vollständig biologisch abbaubar. Dennoch sollten die vor Ort geltenden Entsorgungsvorschriften beachtet werden. Die einzelnen Klumpen des Öko-Katzenstreus können über die Haustoilette entsorgt werden. Ein vollständiger Wechsel der Katzentoilette ist – wenn die Grundfüllung in ausreichender Menge erfolgt erst nach vier bis sechs Wochen nötig.

Platz 2: Biokats Classic Fresh

Gimborn Biokat's Classic fresh 3in1 mit Duft - Klumpende Katzenstreu mit 3 unterschiedlichen Korngrößen - 1 Sack (1 x 20 L)
  • Geruchsbindung - Große Körner in der Klumpstreu sorgen dank besonders großflächiger Poren für schnelle und effektive Flüssigkeits- und Geruchsbindung
  • Klumpenbildung - Mittelgroße Körner unterstützen die Bildung fester und kompakter Klumpen und erleichtern somit die Reinigung der Katzentoilette
  • Ergiebigkeit - Kleine Körner verteilen sich in der gesamten Bentonit-Streu und verlängern dadurch die Reichweite der Katzenstreu
  • Lagerung - Papierbeutel verschließen und Biokat's Streu aus Bentonit immer trocken lagern
  • Lieferumfang - 1 Papiersack 20 Liter Biokats Classic fresh 3in1 Grobstreu mit Frühlingsduft - Made in Germany
Ein stark klumpendes Katzenstreu ist Biokats 3 in 1 Classic Fresh. Es setzt sich aus drei Korngrößen zusammen. Es ist eine Streu-Kombination aus drei Korngrößen. Dadurch hat es eine schnellere Geruchsbindung und eine bessere Klumpstabilität. Auch dieses Katzenstreu überzeugt durch seine hohe Ergiebigkeit. Und dafür, dass der Toilettengang der Samtpfote keine unangenehmen Gerüche hinterlässt, sorgt der Babypuder-Duft.

In Biokats 3 in 1 Classic Fresh übernehmen die unterschiedlich großen Körner verschiedene Aufgaben: Mit ihren großen Poren übernehmen die großen Körner das besonders effiziente Aufsaugen der Flüssigkeit und absorbieren zudem die Gerüche. Die mittleren Körner sind das Bindeglied zwischen den größeren und den kleineren und bilden somit sehr feste Klumpen. Den Rest übernehmen die kleinen Körner: Sie sind über das gesamte Streu verteilt und sorgen so für die hohe Ergiebigkeit. Dieses Katzenstreu hat den Vorteil, dass es nicht an den Pfoten der Katze haftet. Körner außerhalb der Katzentoilette gehören damit also der Vergangenheit an. Biokats Classic Fresh ist ein 100-prozentiges Naturprodukt aus Ton, der in ökologisch nachhaltigen Tagebau-Gruben aus Deutschland abgebaut wird.

Seine Vorteile liegen in der hohen Saugfähigkeit, der exzellenten Geruchsbindung, der festen Geruchsbindung und der Langlebigkeit. Die Ergiebigkeit von Biocats Classic Fresh reicht für bis zu 32 Tage.

Platz 3: Karlie Katzenstreu Klumpstreu Pet PLUS

Angebot
Karlie 501044 Katzenstreu Babypuderduft 15 kg
  • 100% reiner kanadischer Naturton
  • Saugt 350% des Eigengewichts auf
  • zu 99% staubfrei
Das Karlie Katzenstreu Klumpstreu Pet PLUS von Karlie punktet ebenfalls mit seiner hohen Dauerhaftigkeit und zuverlässigen Saugkraft. Dieses Katzenstreu kann l an Flüssigkeit bis zu 350 Prozent seines Eigengewichts aufsaugen. Karlie Katzenstreu Klumpstreu Pet PLUS ist sehr ergiebig und stark klumpend. Dieses Katzenstreu besteht aus sehr feinen Körner und bindet dadurch die Flüssigkeit außerordentlich wirksam. Außerdem ist es zu 99 Prozent staubfrei und bindet Gerüche sehr gut. Die Körner des Streus bleiben nicht an den Pfötchen des Stubentigers hängen. Karlie Katzenstreu Klumpstreu Pet PLUS besteht zu aus Bentonit. Bentonit ist eine Mischung aus verschiedenen Tonmineralien. Dieses natürliche Material zeichnet sich durch seine starke Wasseraufnahme- und Quellfähigkeit aus. Die Entsorgung des verwendeten, verunreinigten Streus sollte über den Hausmüll erfolgen.

Die wesentlichen Vorteile dieses Streus liegen in der starken Klumpenbildung, die sich dann sehr einfach mit der Schaufel entfernen lassen, der hohen Ergiebigkeit. Weiterhin entwickelt sich beim Einfüllen in die Katzentoilette nur wenig Staub. Karlie Katzenstreu Klumpstreu Pet PLUS riecht dezent nach Babypuder, so dass auch hier der Toilettengang der Katze keine unangenehmen Gerüche hinterlässt. Das Klumpstreu von Karlie verfügt über eine hohe Langlebigkeit. Ein Wechsel der Füllung reicht nach einigen Wochen aus. Voraussetzung ist natürlich die ausreichende Grundbefüllung.

Platz4: Silversand klumpendes Katzenstreu

Silversand klumpendes Katzenstreu sorgt mit Babypuderduft für eine schnelle Geruchskontrolle. Das Katzenstreu bindet Gerüche extrem zuverlässig. Die empfindlichen Katzennasen werden damit genauso geschont wie die des Menschen. Silversand klumpendes Katzenstreu wird in Kanada hergestellt. Es besteht zu 100 Prozent aus Bentonit. Bentonit ist ein reines Naturmaterial. Die Mischung aus verschiedenen Tonmineralien sticht durch ihre starke Wasseraufnahme- und Quellfähigkeit hervor. Silversand klumpendes Katzenstreu ist vierfach gereinigt und gilt damit als nahezu staubfrei. Es zeichnet sich durch eine 380-prozentige Saugfähigkeit aus. Daraus resultiert die ausgesprochen hohe Ergiebigkeit. Das Silversand klumpende Katzenstreu erfüllt die Bedürfnisse von Katze und Mensch gleichermaßen, indem es Gerüche zuverlässig neutralisiert und nicht an den Pfoten hängen bleibt. So bleibt auch das Umfeld der Katzentoilette sauber. Dazu trägt auch bei, dass das Streu nicht am Fell von langhaarigen Katzen hängen bleibt.

Die wesentlichen Vorteile von Silversand klumpendem Katzenstreu vereinen sich in der zuverlässigen Geruchsbindung, der hohen Saugkraft, seiner Ergiebigkeit und der Klumpfähigkeit. Die starke Klumpenbildung erleichtert die Reinigung der Katzentoilette. Das benutzte und verunreinigte Streu kann einfach mit einer Schaufel entfernen werden. Das Streu darf nicht über die Toilette entsorgt werden. Da es aus dem natürlichen Material Bentonit besteht, kann seine Entsorgung aber über den Biomüll oder den Komposter erfolgen.

Platz 5: Powercat Magic Silikat Katzenstreu

Powercat Magic Silikat Katzenstreu ist ein nicht-klumpendes Katzenstreu. Es überzeugt Mensch und Tier durch seine ausgesprochen hohe Ergiebigkeit und außerordentliche Geruchsbindung. Silikat-Katzenstreu ist ein Produkt aus Quarzsand. Dieser wird in verschiedenen, aufeinander aufbauenden Arbeitsschritten zu einem sehr saugfähigen Granulat verarbeitet. Die großporigen Körnchen saugen die Flüssigkeit sofort auf und absorbiern ebenso schnell unangenehme Gerüche. So bleibt die Katzentoilette sauberer. Das freut nicht nur den Menschen, sondern auch die Katze. Denn wie jeder Katzenhalter weiß, legen Stubentiger sehr großen Wert auf Sauberkeit – besonders was ihre Toilette angeht. Die Silikatkörnchen machen PowerCat Silikat Katzenstreu sehr feinkörnig, diese Eigenschaft macht es so saugfähig. Durch die Feinkörnigkeit bleibt das Streu auch nicht an den Pfoten der Katzen hängen und wird nicht in der übrigen Wohnung verteilt. Da das Granulat aus Quarzsand besteht, ist dieses nicht-klumpende Katzenstreu ein reines Naturprodukt.

Die Vorteile von Powercat Magic Silikat Katzenstreu ergeben sich im Wesentlichen aus seinem Material: Es bindet unangenehme Gerüchen in Sekundenschnelle, zeichnet sich durch eine sehr hohe Ergiebigkeit und Saugfähigkeit aus. Außerdem entsteht beim Befüllen der Katzentoilette kein Staub. Bei ausreichender Grundfüllung reicht es aus, die Toilette nach zwei bis drei Wochen vollständig zu leeren und zu reinigen. Powercat Magic Silikat Katzenstreu sollte über den Restmüll entsorgt werden.

Bewertung

Unsere TOP 5 in der Übersicht

Cat's Best Original Katzenstreu, 40 Liter
Gimborn Biokat's Classic fresh 3in1 mit Duft - Klumpende Katzenstreu mit 3 unterschiedlichen Korngrößen - 1 Sack (1 x 20 L)
Karlie 501044 Katzenstreu Babypuderduft 15 kg
Silversand klumpendes Katzenstreu Babypuderduft 2 x 15kg
12 x 5 l = 60L Powercat Magic Silikat Katzenstreu
Cat's Best Original Katzenstreu, 40 Liter
Gimborn Biokat's Classic fresh 3in1 mit Duft - Klumpende Katzenstreu mit 3 unterschiedlichen Korngrößen - 1 Sack (1 x 20 L)
Karlie 501044 Katzenstreu Babypuderduft 15 kg
Silversand klumpendes Katzenstreu Babypuderduft 2 x 15kg
12 x 5 l = 60L Powercat Magic Silikat Katzenstreu
21,82 EUR
27,50 EUR
15,95 EUR
Preis nicht verfügbar
50,89 EUR
-
-
-
-
-
-
-
-
Cat's Best Original Katzenstreu, 40 Liter
Cat's Best Original Katzenstreu, 40 Liter
21,82 EUR
-
Gimborn Biokat's Classic fresh 3in1 mit Duft - Klumpende Katzenstreu mit 3 unterschiedlichen Korngrößen - 1 Sack (1 x 20 L)
Gimborn Biokat's Classic fresh 3in1 mit Duft - Klumpende Katzenstreu mit 3 unterschiedlichen Korngrößen - 1 Sack (1 x 20 L)
27,50 EUR
-
-
Karlie 501044 Katzenstreu Babypuderduft 15 kg
Karlie 501044 Katzenstreu Babypuderduft 15 kg
15,95 EUR
-
Silversand klumpendes Katzenstreu Babypuderduft 2 x 15kg
Silversand klumpendes Katzenstreu Babypuderduft 2 x 15kg
Preis nicht verfügbar
-
-
12 x 5 l = 60L Powercat Magic Silikat Katzenstreu
12 x 5 l = 60L Powercat Magic Silikat Katzenstreu
50,89 EUR
-
-

Warum braucht man eine Katzentoilette?

Katzen sind fantastische Wesen, die bekannt für ihre Reinheit sind. Im Gegensatz zu den Hunden, muss man sie nicht erst “Gassi führen”, denn die Katze erledigt ihre Geschäfte alleine in den eigenen vier Wänden. Dafür benötigt es jedoch eine Katzentoilette. Das Katzenklo hat zahlreiche Vorteile für die Besitzer zu bieten, dennoch ist es auch mit Arbeit verbunden, denn der Katzenhalter muss stets für Sauberkeit sorgen. Dies bedeutet, dass die Toilette täglich gereinigt werden muss, damit sich die Katze auch wirklich wohlfühlen kann.

So wie auch beim Menschen viele Faktoren darüber entscheiden, ob man sich in der Umgebung wohlfühlt oder nicht, so entscheidet auch die Katze aufgrund zahlreicher Umstände, ob sie sich im Haushalt sicher und gut aufgehoben fühlt. Wichtig ist, dass die Toilette der Katze neben der Sauberkeit auch einen sicheren Platz bietet, an dem sie sich ungestört fühlt, damit es am Ende nicht zu eventuellen Protestaktionen kommt!

Wie funktioniert Katzenstreu?

Wer nach der richtigen Katzenstreu für seinen Liebling sucht, findet zahlreiche unterschiedliche Arten und Marken. Es ist nicht immer einfach die richtige Katzenstreu sofort zu finden. Wichtig ist, dass die Streu seine eigentliche Funktion erfüllt: Feuchtigkeit und Geruch soll durch die Streu gleichmäßig absorbiert werden. Auch der Preis, die Umweltfreundlichkeit und die Staubigkeit sollen stimmen.

Man unterscheidet die Katzenstreu prinzipiell nach der Zusammensetzung und dem sogenannten “Funktionssystem”. So gibt es beispielsweise mineralischen Katzenstreu, Sepiolithstreu oder Bentonitstreu. Auch pflanzliche Varianten wie beispielsweise aus Pflanzenfasern oder Stroh stehen zum Kauf bereit.

Zudem hat der Katzenhalter auch die Wahl sich für klumpende oder nicht klumpende Streu zu entscheiden. Die klumpende Streu hat den Vorteil, dass vor allem der Urin der Katze besser aufgenommen werden kann und zu einem “Klumpen” wird. Dadurch lassen sich diese Teile beim Saubermachen der Katzentoilette einfacher mit der Schaufel entfernen.

Welche Arten von Katzenstreu gibt es?

Damit die Toilette für die Katze nicht stinkt und sich das Tier wohlfühlen kann, kommt es neben der regelmäßigen Reinigung auch auf die Streu an. Die Suche nach der geeigneten Streu kann zur echten Qual werden. Eine gute Streu kann Gerüche schnell binden, klumpt schnell und ist einfach zu entsorgen.

Die Streu wird immer wieder verbessert und weiterentwickelt. Dadurch gibt es mittlerweile eine sehr große Auswahl an Arten und unterschiedlichen Marken zu finden:

Mineralisches Katzenstreu

Die mineralische Katzenstreu wird immer noch sehr gerne verwendet, obwohl es nicht nur schwer, sondern auch schädlich für die Umwelt ist.
Die Streu staubt beim Einfüllen meist sehr und ist leider biologisch nicht abbaubar. Auch ist bekannt, dass mineralische Katzenstreu viele Allergien auslösen kann. Dennoch ist sie fast überall schnell erhältlich und bekannt dafür, dass sie gut klumpt.

Silikat Katzenstreu

Die Katzenstreu aus Silikat hat eine gute Geruchsbindung zu bieten und kann die Flüssigkeiten gut aufnehmen. Auch das Gewicht ist bei dieser Streu relativ gering, was den Transport und die Befüllung vereinfacht. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Streu staubarm ist, dennoch gilt es als giftig! Wer die Streu verschluckt hat mit einer Vergiftung zu rechnen! Auch eine Klumpung gibt es bei dieser Streu nicht, was bedeutet, dass die Streu oftmals komplett ausgetauscht werden muss.

Natürliche Streu

Die natürliche Katzenstreu besteht aus pflanzlicher Basis. Meist werden hierfür Stroh, Holz oder Pflanzenfasern verwendet. Erhältlich ist sie meist in Form von gepressten Pellets.

Die Pflanzenfasern (oder das Holz) saugen die Flüssigkeit wunderbar auf und können den Geruch gut binden. Auch für die Umwelt ist diese Streu die beste Variante, da es sich dabei um einen nachwachsenden Rohstoff handelt.

Staubbildung bei Katzenstreu

Wer seine Katzen pflegt und regelmäßige ihre Toilette sauber hält, weiß, dass es bei Katzenstreu zu einer Staubbildung kommen kann. Vor allem, wenn die Katzenstreu komplett ausgetauscht und die Toilette neu befüllt wird. Der Handel bietet ein großes Sortiment an unterschiedlichen Produkten, die meist auch eine staubfreie Alternative zu bieten haben. Einige Sorten haben eine extrem hohe Staubentwicklung, was nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auf Dauer auch für die eigene Gesundheit ist, wenn der Staub regelmäßig eingeatmet wird. Wer auf der Suche nach einer staubfreien Streu ist, sollte sich für Katzenstreu aus Silikat entscheiden. Doch auch die natürlichen Varianten können meist mit ihrer staubfreien Eigenschaft punkten.

Klumpenbildung

Ob die Katzenstreu klumpt oder nicht, kommt auf die Variante an, für die man sich entscheidet. Wer sich für eine Klumpstreu entscheidet, wird feststellen, dass die Reinigung zwischendurch viel einfacher vonstattengehen kann. Vor allem der Katzenurin kann somit schneller und einfacher entfernt werden. Die Katzenstreu bindet die Flüssigkeit an sich und sorgt für einen festen Klumpen, der dann einfach entfernt werden kann.

Körnung

Mittlerweile findet man Katzenstreu in vielen, unterschiedlichen Körnungen. So gibt es Streu mit feiner oder sehr grober Körnung zu kaufen. Besonders grobe Streu kann beim Scharren des Stubentigers ziemlich laut werden, was nicht nur den Katzenbesitzer, sondern auch die Katze selbst unter Umständen stören könnte. Bei der feinen Alternative sollte man jedoch bedenken, dass diese Streu wiederum mehr staubt.

Wie viel Katzenstreu kommt ins Katzenklo?

Es gibt keine Richtwerte dafür, wie viel Katzenstreu man verwenden sollte. Wie hoch die sogenannte Füllhöhe sein sollte, hängt mitunter auch von der Toilette selbst ab, sowie die Ergiebigkeit der Streu und ihre Beschaffenheit.
Da die Streu nicht nur in unterschiedlichen Varianten zu finden ist, sondern auch unterschiedliche Körnungen aufweist, kann keine allgemeingültige Aussage zu diesem Punkt getroffen werden. So findet man beispielsweise feinkörnige Streu, die fast wie Sand wirkt.

Von vielen Herstellern wird eine Höhe von rund 5 cm empfohlen. Doch als Katzenbesitzer kann man großzügiger handeln und bis zu 10 cm Streu in das Katzenklo füllen, damit sich die Katze wohler fühlt. Dadurch kann die Katze ihre Fäkalien gut darin vergraben. Die Füllhöhe sollte in keinem Fall reduziert werden, da sonst die Funktionsfähigkeit der Katzentoilette beeinträchtigt werden könnte.

Wer die Toilette etwas höher befüllt, schafft auch für eine besser Hygiene, denn die Fäkalien kommen somit nicht mit dem Boden der Toilette in Kontakt. Am Boden setzen sich somit keine verkrusteten Stoffe ab, die bei der Reinigung der gesamten Toilette dann mühsam entfernt werden müssen.

Wie entsorgt man Katzenstreu?

Die Streu gehört zum Alltag mit der Katze, doch viele Besitzer fragen sich, wie man sie nun richtig entsorgt!?

Wie und wo man die Streu entsorgen sollte, hängt von der Streu selbst ab. Um genauer zu sein, kommt es dabei auf die Zusammensetzung an. Je nach Art, kann man sie in die Toilette, auf den Kompost, in den Restmüll oder in die Biotonne werfen.

Betonitstreu wird als die klassische Variante gesehen und gilt als umweltschädlich, da es nicht biologisch abbaubar ist. Aus diesem Grund, darf man diese Streu nicht in die Biotonne, auf den Kompost oder in die Toilette werfen, sondern darf sie ausschließlich in den Restmüll werfen. Noch besser: Zum Wertstoffhof bringen!

Silikatstreu sollte nicht in die Toilette geworfen werden, da dies nicht nur zu Verstopfungen führen kann, sondern auch das Abwasser vergiftet. Auch diese Streu darf nur in den Restmüll geworfen werden.

Pflanzliche Streu ist schonend für die Umwelt und lässt sich zu 100 Prozent abbauen. Meist besteht diese Streu aus Materialien wie Holz, Stroh oder Altpapier. Auch andere pflanzliche Materialien können für sie verwendet werden. Aus diesem Grund kann sie ohne Bedenken in der Toilette oder auch im Restmüll entsorgt werden.

Gibt es Alternativen zu Katzenstreu?

Auch wenn es eine große Auswahl an Streu für die Katze gibt, gibt es immer wieder auch Katzenhalter, die nach einer Alternative suchen und sich für Sand, Sägespäne etc. entscheiden. Der Ersatz sieht auf den ersten Blick eventuell gut aus, ist jedoch nicht geeignet, denn die Bedürfnisse der Katze werden durch diese Alternativen nicht gestillt.

Auch der Geruchsbildung wirken diese Einstreu-Alternativen nicht entgegen. Sand verteilt sich zudem schnell auch um die Toilette, was ebenfalls ein Nachteil ist.
Vor einigen Jahren war es üblich, Zeitungen als Ersatz für die Streu zu nehmen. Dies ist jedoch ebenfalls keine gute Idee, denn Pfützen bilden sich schnell und die Katzen ist in diesem Fall mehr als unzufrieden mit ihrer Toilette. Auch das Verscharren wird mit Zeitungen nicht ermöglicht, was vollkommen gegen die Natur der Katze spricht.

Bio Katzenstreu

Bio Katzenstreu ist jene Streu, die zum Beispiel aus Zellulose, Mais, Holz etc. besteht. Die biologische Variante besteht also stets aus nachwachsenden Rohstoffen. Man findet Bio Katzenstreu in sehr vielen Ausführungen und Varianten. Die meisten Sorten schaffen es die Gerüche sehr gut zu binden und meist riecht diese Streu sehr angenehm nach Naturfasern. Für die Umwelt und die Gesundheit ist diese Streu sehr gut, auch wenn sie deutlich teurer ist, als die gewöhnlichen Varianten.

Was gibt es beim Kauf von Katzenstreu zu beachten?

Für welche Streu man sich als Katzenhalter entscheidet, hängt vom individuellen Geschmack bzw. den der Katze ab. Viele Katzen bevorzugen die feinere Variante, andere wiederum die gröbere Alternative. Einige Katzen sind mit dem gewöhnlichen Klumpstreu zufrieden, andere fühlen sich mit natürlichen Pflanzenfasern wohler. Nun kann man seine Katze selbst leider nicht fragen, welche Variante sie bevorzugen würde, doch man merkt recht schnell, wenn die Katze ein Problem mit ihrer Toilette hat!

Als Katzenbesitzer möchte man vielleicht lieber zur Klumpstreu greifen, da diese sich einfacher entfernen lässt, andere Menschen haben die klumpfreie Streu jedoch wiederum lieber. Viele Punkte hängen also vom Besitzer und der Katze selbst ab.

Auf was man jedoch achten sollte: Der Preis und die Qualität sollten stimmen. Wer auf Umweltschutz viel Wert legt, sollte sich für die Bio-Alternative entscheiden, die dann gerne auch ein paar Euro mehr kosten darf.

Stiftung Warentest und Ökotest

Es gibt keine aktuellen Testberichte von Stiftung Warentest und Ökotest.

Hersteller

  • Cat’s Best
  • Biokats
  • Catsan
  • Silversand
  • Karlie
  • Gimborn
  • PetSafe
  • Tigerino
  • Extreme Classic
  • Easyology
  • Golden Grey
  • Rinderohr
  • pet-earth
  • Thomas
  • Natur Klump Katzenstreu

Aldi, Lidl, Rossmann, dm, Edeka, Fressnapf

Empfohlene Ladengeschäfte für den Kauf sind die Discounter Aldi und Lidl (günstige Produkte), die Drogerien dm und Rossman sowie Supermärkte wie Rewe und Edeka.

Jana Brinkmann-Werner
Letzte Artikel von Jana Brinkmann-Werner (Alle anzeigen)