Physiotherapie (Physikalische Therapie) für Tiere

Wie für den Menschen als unverzichtbare Maßnahmen zur Rehabilitation nach Unfällen und Operationen können Massagen und Krankengymnastik sowie die meisten anderen Möglichkeiten der Physiotherapie auch beim Tier eingesetzt werden. Zu den Behandlungsmethoden gehören neben der klassischen Massage die Lymphdrainage, Manuelle Therapie, Wärme- und Kälteanwendungen und ergänzend zu Bewegungsübungen spezielle krankengymnastische Techniken. Aber auch technische Anwendungen wie Elektrotherapie, Licht- und Lasertherapie oder Magnetfeldtherapie und therapeutischer Ultraschall werden von den Tieren, insbesondere von Hunden und Pferden, gut toleriert.

Wann kann Physiotherapie beim Tier eingesetzt werden?

Es gibt drei große Bereiche, in denen die Physiotherapie gut einsetzbar ist: bei Bewegungsstörungen, bei älteren Tieren mit Altersbeschwerden und bei chronischen Schmerzpatienten. Die Therapie führt zu Muskelaufbau, Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit, Schmerzminderung und wird bei Lähmungspatienten zur Gleichgewichtsschulung sowie zum Erhalt der Muskelfunktion angewendet. Vor und nach Operationen eingesetzt erreicht man mit diesen Maßnahmen eine deutliche Verkürzung der Heilungszeit und teilweise bessere Ausheilungsergebnisse.

Mithilfe durch Tierbesitzer

Die Durchführung der Physiotherapie ist dabei – je nach Zustand des Tieres – meistens nicht nur auf die Praxis der darauf spezialisierten Tierärztin / des Tierarztes beschränkt, sondern erfordert vom Tierbesitzer einen gewissen täglichen Zeitaufwand für Übungen zu Hause. Dieses Übungsprogramm wird Ihnen als Tierbesitzer eingehend in der Praxis demonstriert und je nach Verlauf der Besserung angepasst werden.

Besprechen Sie die Möglichkeit solch einer Therapie mit Ihrer Haustierärztin / Ihrem Haustierarzt bzw. dem Chirurgen, der Ihr Tier operiert hat; denn es gibt durchaus auch medizinische Gründe, die im Einzelfall gegen diese Therapieform sprechen können. Solche Kontraindikationen sind z.B. schwerste Herzerkrankungen, akute Infektionen oder Tumorerkrankungen. Sollte Ihre Tierärztin / Ihr Tierarzt Ihnen physiotherapeutische Anwendungen für Ihr Tier empfehlen, so kann an eine auf dieses Gebiet spezialisierte Kollegin / einen Kollegen überwiesen werden. Adressen können Sie über Ihre Haustierärztin / Ihren Haustierarzt erfahren.

Jana Brinkmann-Werner
Letzte Artikel von Jana Brinkmann-Werner (Alle anzeigen)